Garten & Floristik

Garten & Floristik

Im Bereich der Floristik und des Gartenbaus gibt es unterschiedliche Berufsbilder. Diese reichen von der Ausbildung bis zum Studium und beziehen sich oft auf ein bestimmtes Segment dieser Branche. Der Ausbildungsberuf Florist / Floristin besteht aus dem praktischen Teil in einem Blumengeschäft und dem theoretischen Teil in der Berufsschule. Die Ausbildung dauert 3 Jahre. Schwerpunkte sind die Gebiete der Schnittblumen mit den Bereichen Strauß, Gesteck und Kranz sowie Tischschmuck und Trauerfloristik.

Pflanzen Laukart Hilden Pflanzen Laukart Hilden

Proportionen und Farblehre, Verkaufsförderung und betriebswirtschaftliche Bereiche runden die Ausbildung ab. Ergänzt werden kann dieser Beruf durch den Besuch einer Meister- oder Fachschule für Floristik. Mit dem erfolgreichen Abschluss erwirbt man den Meistertitel. Im Gartenbau reichen die Ausbildungsbereiche von der Ziergärtnerei bis hin zum Landschaftsbau. Das erste Jahr vermittelt die Grundlagen dieser Berufe. Danach folgen die Spezialisierungen in die unterschiedlichen Fachgebiete. Wichtige Inhalte sind hier die Ausführung aller gärtnerischen Arbeiten, Produktion, Pflege und Verwendung der Pflanzen sowie deren Aufbereitung und Nutzung.

Gartenmöbel Lifestyle

Hinzu kommen auch hier betriebswirtschaftliche Grundlagen, Planung und Durchführung verschiedener Arbeitsgänge, Verkauf und Beratung sowie der Umweltschutz. Ebenso vielfältig sind die Einsatzgebiete des Landschaftsgärtners. Dieses Berufsfeld umfasst zum einen die beratende Tätigkeit und die Planung und zum anderen die Umsetzung von Außenanlagen wie Parks und öffentliche Plätze bis hin zu Uferanlagen. Die Arbeiten des Landschaftsgärtners erfordern eine umfangreiche Planung, großes technisches Wissen und einen beachtlichen Einsatz von Maschinen.

Gärtnerei Wendling Erkrath 

Zu den Arbeitsgebieten gehören unter anderem das Anlegen von Rasenflächen, Pflasterarbeiten, Teich- oder Treppenbau und Dachbegrünung. Auch diese Ausbildung dauert 3 Jahre und beinhaltet den praktischen Teil im Gartenbaubetrieb und den theoretischen in der Berufsschule. Weiterbilden können sich Landschaftsgärtner nach erfolgreich abgeschlossener Ausbildung zum Meister, Techniker oder Fachagrarwirt.